Da wir dieses Wiki nicht mehr vernünftig weiter betreiben können werden wir es höchstwahrscheinlich in absehbarer Zeit abschalten. Falls ihr Interesse an bestimmten hier veröffentlichen Inhalten oder am Weiterbetrieb dieses Wikis habt, dann meldet euch am besten per Mail an [email protected] Wenn wir in absehbarer Zeit kein Konzept für den Weiterbetrieb finden, werden wir dieses Projekt leider beenden müssen.

Diese Webseite ist ein Wiki alle Seiten können bearbeitet werden. Du kannst auch deine Meinung, eine Kommentar oder ähnliches auf der Diskussionsseite hinterlassen. Du kannst auch ganz einfach neue Seiten erstellen. Wir würden uns auch über euer Feedback im Gästebuch freuen.

Äthiopien in der griechischen Mythologie

Aus dem Web Community Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parthenon

In der griechischen Mythologie wird in vielen Mythologien erwähnt. Ob der Begriff mythologische Begriff Äthiopien identisch mit den heutigen Äthiopien ist, kann nur vermutet werden.

Andromeda[Bearbeiten]

Andromeda (griechisch Ἀνδρομέδα „im Gedenken eines Mannes“) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des äthiopischen Königs Kepheus und der Kassiopeia.[ 1]$4

Memnon[Bearbeiten]

Memnon (griechisch Μέμνων – Memnôn) war nach der griechischen Mythologie der Sohn von Eos (Göttin der Morgenröte, lat. Aurora) und des Tithonos (Sohn des Laomedon), somit ein Neffe des Priamos und Bruder des Emathion. Einige nennen als seine Mutter Hemera (oder Himera) und geben ihn für des „Tages“ Sohn aus, jedoch werden beide für dieselbe gehalten. Er war der Hohe König der „Aithiopier“, oder Feldhauptmann aus Susa in Persien, wo sein Vater Tithonos Statthalter und Günstling des assyrischen Königs Teutamus und Priamos selbst dessen Vasall gewesen sein soll. So sind seine geographischen Ursprünge umstritten (Syrien, Baktrien), jedoch macht die spätere, dominierende Überlieferung ihn in der Tat zum König des äthiopischen (thebanischen) Oberägypten.[ 2]$4

siehe Geschichtliche Einordnung der biblischen Geschichten von der Sintflut bis Abraham

Keto (Mythologie)[Bearbeiten]

Keto ist die Tochter des Pontos und der Gaia. Mit ihrem Bruder, dem alten Meeresgott Phorkys, gebar sie die Gorgonen und Graiai sowie Echidna und Ladon. Als die äthiopische Königin Cassiopeia behauptet, viel schöner zu sein als die Nereiden, die schönen Meeresnymphen, schickt der Meeresgott Poseidon auf Bitten der Nereiden Keto erzürnt nach Äthiopien, um das Land zu verwüsten, wonach schließlich auf den Rat eines Sehers hin beschlossen wird, Cassiopeias Tochter Andromeda zu opfern.[ 3]$4

Geliebte von Perseus (Sohn des Zeus)[Bearbeiten]

Auf dem Rückweg sieht Perseus an Äthiopiens Küste eine schöne junge Frau, die an einen Felsen gekettet ist. Sie erscheint blass und regungslos, so dass er zunächst glaubt, sie sei aus Stein gehauen. Schließlich sieht er ihr Haar wehen und eine Träne fließen.

Kore[Bearbeiten]

Auf griechisch bedeutet Kore früher Jungfrau, heute aber nur Tochter. Des Weiteren wird eine Ethnie, eine Volksgruppe, in Kenia als Kore bezeichnet. Des Weiteren wird eine Volksgruppe in Äthiopien als Koorete bezeichnet, die die Sprache Koorete sprechen. Die Sprache Koorete ist verwandt mit dem Gidicho-Dialekt. Dieser gehört zur omotischen Sprachfamilie. Die Omotische Sprache wird von etwa 22.000 Menschen gesprochen wird. Die Bevölkerung lebt westlich des Shamo-Sees in der Nord-Omo-Region der äthiopischen Region SNNPR (Gemu-Gofa-Dawro).

Fazit[Bearbeiten]

Die griechische Mythologie zeigt, dass es einen Bezug zu Äthiopien gibt.


siehe[Bearbeiten]


Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.cbs.gov.il/publications09/ethiopion_population06/pdf/intro_e.pdf

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andromeda (Mythologie)[1] Wikipedia
  2. Memnon (Mythologie)[2] Wikipedia
  3. Keto (Mythologie)[3] Wikipedia